Kreisverband Konstanz

Ortsverband Singen

Die BUND-Gruppe wird von einem kollektiven Vorstand geleitet. Er besteht aus:

  • Rainer Behn (Sprecher)
  • Maria Lühder         Mail: marialuehder@gmx.de
  • Angelika Kohler
  • Beatrice Greif-Gebhardt

Treffen der BUND-Gruppe:
Informationen bei Maria Lühder (Mail: marialuehder@gmx.de)

BUND-Gruppe bei einem Treffen BUND-Gruppe bei einem Treffen

Aktionen der BUND-Gruppe

  • Apfelsaft von der Streuobstwiese
    Seit Sommer 2020 hat die Singener Gruppe eine Streuobstwiese auf der Schanz zur Pflege übernommen. Zwei Baumreihen mit 20 jungen und alten und vor allem ungespritzten Bäumen ergaben im Herbst eine tolle Ernte von ca. 1 to. Verschiedene Gruppen u.a. unter der Mithilfe der Friday for Future-Mitglieder ernteten zu verschiedenen Reifezeiten das Obst. Die bunte Mischung der Sorten trug dazu bei, dass der gewonnene Saft einen guten Geschmack ergab. Teilweise wurde der frische Saft mit dem vom BUND Gottmadingen bereitgestellten Pasteurisiergerät haltbar gemacht und in bag-in-box-Variante zum Verkauf angeboten.
     
  • Interreg-Projektes im Seewadel
    Mit Unterstützung des Naturschutzzentrums Gottmadingen hat eine Gruppe von knapp 10 Personen die dichte Umgebung der Teich ausgelichtet  und die Wasseroberflächen freigeräumt. Ziel ist, ein Laichgewässer für Amphibien zu schaffen.
     
  • Müllaktion im Nordstadtwald
    Mehrfach wurde duch die Aktiven der BUND-Gruppe eine "Waldputzede" durchgeführt und der Nordstadtwald von Müll gereinigt.
     
  • Kampf gegen die Goldrute
    Die Singener Deponie in Moos wurde vor Jahren renaturiert. Aber im Laufe der Zeit hat sich die Kanadische Goldrute über die gesamte Fläche ausgebreitet. Zusammen mit anderen BUND-Aktiven wurde ein größerer Teil der Fläche gemäht und das Mähgut nach dem Trocknen zu Schwaden zusammengerecht, damit es mit einem Heulader aufgenommen und abtransportiert werden konnte.
     
  • Kastanien schützen
    Die Stadt Singen hat gemeinsam mit der BUND-Gruppe eine Aktion gestartet, um den angeschlagenen Kastanienbäumen zu helfen. Denn die Rosskastanienminiermotte hat sich in den letzten Jahren stark verbreitet und schwächt die Bäume bis hin zu deren Absterben. Als Gegenmaßnahem hat die BUND-Gruppe zahlreiche Meisen-Nistkästen an Kastanien angebracht, denn die Meisen füttern gerne ihre Jungen mit den Larven der Motte.

Klicken Sie auf die Bilder zur Vergrößerung und um weitere Informationen zu erhalten:

Wildbienenhotel in altem Holzbaken Wildbienenhotel in altem Holzbaken

Ein besonderes Insektenhotel hat die BUND-Gruppe im Angebot. Ein senkrecht stehender Balken aus 100jährigen Holz wird mit dekorativen Bohrungen zur Wildbienen-Behausung.  Deshalb benötigt dieses Hotel nur wenig Platz und ist zugleich sein schönes Kunstobjekt.

Jedes Objekt kostet € 150 und ist eine Einzelanfertigung. Wer sich dafür interessiert, wende sich an Rainer Behn (Mail: rainer.behn@energie-behn.de)

  • Aktive Kindergruppe
    Unter der Leitung von Irma Schubert treffen sich die Kinder regelmäßig, um die Natur zu erleben und zu verstehen. Die Treffen sind üblicherweise Freitags.

Einen Bericht über die Aktivitäten der Kindergruppe finden Sie hier....

Unterstützung der Bewegung "Fridays for Future"

BUND-Mitglieder auf Demo der FFF-Bewegung

An der Demonstration der FFF-Bewegung am 29.11.2019 in Singen nahmen auch Mitglieder der BUND-Gruppe teil.
Der Vorsitzende der Gruppe, Rainer Behn, hatte auch die Jugendlichen bei der Formulierung ihrer Forderunge an die Stadt Singen zu Maßnahmen gegen die Klimaktise unterstützt.

BUND-Bestellkorb