BUND-Streuobstprojekte - ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz

  • Streuobstwiesen bieten Lebensraum für bis zu 5 000 Tier- und Pflanzenarten
  • Bis heute gibt es in Deutschland knapp tausend, oft nur regional angebaute Obstbaumsorten
  • Die Streuobstwiesen in Deutschland sind von 1950 bis 1990 um 80 % geschrumpft
  • Nur noch 10 % des Apfelsaftes ist Direktsaft; der Rest ist aus Konzentrat - meist aus dem Ausland.

Um diesen für so viele Tier- und Pflanzenarten wichtigen Lebensraum zu erhalten, fordern BUND und Naturschutzverbände von der Politik die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen.

Darüber hinaus gibt es im ganzen Land zahlreiche BUND-Projekte und -Initiativen zur Erhaltung der Streuobstwiesen wie z.B.:

  • Pflegemaßnahmen an bestehenden Streuobstbeständen
  • Neuanpflanzungen - oft zusammen mit Bürgern oder Gemeinden
  • Vermarktungs-Initiativen für Streuobst-Apfelsaft & Co
  • Informationen und Anleitungen für Anbau und Pflege

Aktionen und Informationen:



Saft von Streuobstwiesen

Verkauf im Umweltzentrum Konstanz und beim BUND-Service in Möggingen

Buch von Angela Klein

Naturelebnis-Ideen zum Wahrnehmen, Forschen, Beobachten & Bewegen

Suche