1. Gailinger Warentauschtag am 21.10.2017 - Verschenken statt Wegwerfen

Die Gailinger BUND-Gruppe führt zusammen mit der Gemeinde den 1. Gailinger Warentauschtag durch.

Termin: Samstag 21.Oktober 2017
Ort: Bauhof der Gemeinde Gailingen neben dem Sportplatz. Anfahrt über die Büsinger Straße.

Waren bringen
Sie können Ihre Waren von 10.00 bis 12.00 Uhr anliefern. Helferinnen und Helfer der Gailinger BUND-Gruppe nehmen sie entgegen und stellen sie dann nach Warengruppen aus. Die Gruppe behält sich vor, Waren abzulehnen.

Sie können gebrauchte oder neue Waren, die voll gebrauchsfähig und zum Wegwerfen zu schade sind, abgeben – und an andere Personen verschenken. Es findet kein Tausch im eigentlichen Sinne statt: Niemand muss etwas anliefern, um etwas anderes mitnehmen zu können.

Waren holen
Jede Person kann aus den abgelieferten Dingen von 13.30 bis 17.30 Uhr etwas heraussuchen und kostenlos mitnehmen. Es dürfen so viele Waren mitgenommen werden, wie man tragen kann. Professionelle Händler sind nicht zugelassen. Waren, die bis 17.30 Uhr nicht abgeholt wurden, können von den Schenkenden wieder abgeholt werden – oder werden danach in einem Container entsorgt.

Was ist zugelassen?
Es werden alle Dinge angenommen, die gebrauchsfähig sind und die höchstens so gross sind, dass sie eine Person alleine tragen kann.

  • Geschirr, Kochgeschirr, Besteck, Küchenutensilien
  • Elektrokleingeräte aller Art
  • Unterhaltungselektronik, EDV-Geräte und Zubehör
  • Gartenutensilien, Blumen- und Übertöpfe, Vasen
  • Dekomaterial, etc.
  • Taschen, Koffer, Rucksäcke
  • Spielzeug, Puzzles, Stofftiere
  • Karten, etc.
  • CDs, DVDs, Schallplatten, Kassetten, Videos
  • Sportgeräte, Fahrräder, Schlittschuhe
  • Kleinmöbel, Gartenmöbel, Badausstattung
  • und vieles mehr

Gebrauchte und defekte Handys sowie Brillen werden in Sammelboxen für einen guten Zweck extra gesammelt.

 Was ist nicht zugelassen?

  • Große Möbel
  • Ski, Skischuhe, Skistöcke
  • Matratzen und Bettzeug
  • Teppiche und Vorhänge
  • Bücher und Zeitschriften
  • Kleidung
  • Grosse Elektrogeräte

 Die Idee dahinter
Mit dem Warentauschtag leisten wir einen Beitrag, unnötigen Müll zu vermeiden. Wir geben intakte Dinge, die wir nicht mehr nutzen können, an andere weiter. Die Gemeinde Gailingen trägt die Aktion mit. Das Konzept unterscheidet sich von den bestehenden Flohmärkten oder Sozialkaufhäusern, da kein Geld fließt und die Arbeiten ehrenamtlich geleistet wird. Die Idee des Warentauschtages hat sich in vielen Städten etabliert.

Gailinger BUND-Gruppe und Gemeindeverwaltung Gailingen
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahresplan de Gailinger BUND-Gruppe

Der BUND Gailingen führt auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl von naturkundlichen Ausflügen und Veranstaltungen durch. Auch Sie sind herzlich eingeladen! Für einzelne Veranstaltungen sind Anmeldungen zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten.

 Beachten Sie bitte auch die Veranstaltungen unserer BUND-Kindergruppe in Gailingen (unten).

Ansprechpartner: Reimund Auth, 07734 2630, reimund.auth@bund.net

Samstag, 13. Mai, 7.00 Uhr

Vogelkundliche Wanderung mit Johannes Werner

Wir treffen uns um 7.00 Uhr bei der Bäckerei Stemke und fahren mit dem Fahrrad, um eine längere Strecke abhören zu können

Samstag, 27. Mai, 12.45 Uhr, Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten

Pflanzenkundliche Führung mit Fritz Wassmann um Osterfingen herum: Landschaft, Natur und Bio-Weinbau mit Degustation

Wir fahren in Fahrgemeinschaften  zum Biohof Untere Mühle, Familie Christoph und Claudia Stoll, Osterfingen, Treffpunkt Rathaus Gailingen um 12.45 Uhr. Parkmöglichkeit auf dem Hof. Nach der pflanzenkundlichen Führung Führung durch die Familie Stoll auf ihrem Bio-Weingut. Ca. 17.15 Uhr kleine Degustation eigener Bioweine mit selbst‑

gebackenem Brot und Einkaufsmöglichkeiten. Unkosten für Degustation 8 Franken. Schluss der Ver-anstaltung etwa 18.30 Uhr

Freitag, 23. Juni, 17.00 Uhr

 

Führung in Gailingen mit Eberhard Koch. Wir besichtigen die Teichanlagen auf dem Rauhenberg, den artenreichen Waldrand im Faulenhau und Orchideen im Namen

Treffpunkt 17.00 Uhr Schmiederklinik, Parkplatz Haus Württemberg. Dauer ca. 2 Stunden

Freitag 7. Juli, 17.00 bis 19.00 Uhr.  Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten

Führung im Wald bei Basadingen (Kanton Thurgau), Trägerin des Binding Waldpreises 2016

Treffpunkt 16.30 beim Gailinger Rathaus, Fahrrad oder Auto nach Wahl

Sonntag, 27. August, Abfahrt 12.30 Uhr

(Verschiebedatum je Pilzvorkommen
Sonntag, 17. September).  Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten

Pilzkundliche Führung bei Tuttlingen

Fahrgemeinschaften, Treffpunkt beim Gailinger Rathaus um 12.30 Uhr

Sonntag, 17. September, Abfahrt 12.30 Uhr

(Verschiebedatum vom 27. August).  Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten

Pilzkundliche Führung bei Tuttlingen

Fahrgemeinschaften, Treffpunkt beim Gailinger Rathaus um 12.30 Uhr

Samstag, 23. September, Abfahrt 13.30 Uhr.  Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften erbeten

Führung durch den Höri-Streuobstgarten mit Sibylle Möbius. Beginn 14.00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden 

 

Treffpunkt: Gailinger Rathaus 13.30 Uhr, Fahrt in Fahrgemeinschaften

Samstag, 21. Oktober, ganzer Tag

Erster Warentauschtag, zusammen mit der Gemeinde Gailingen

Tauschort ist der Bauhof der Gemeinde hinter dem Sportplatz. Für diesen Anlass benötigen wir Helferinnen und Helfer.

 

 

Unsere BUND-Kindergruppe

Wer lebt im Bach? Wie macht man Süssmost? Was findet man im Wald, das man essen kann? Mit Geschichten und anschaulichen Spielen entdecken Kinder im Grundschulalter, wie schön es draussen ist – und öffnen alle ihre Sinne für die Natur. Dabei werden sie von der Naturpädagogin Iris Auer angeleitet. 

Die Teilnahme kostet 2 Euro. Wir treffen uns immer an einem Mittwochnachmittag. Bitte bringt robuste witterungsgerechte Kleidung feste Schuhe Sitzunterlage und ein kleines Vesper mit. Wichtig: abends Zeckenkontrolle! Offen für Kinder im Grundschulalter.

Bitte melden Sie ihr Kind bei ihr unter 0162 975 2760 oder iris.auer@hotmail.de immer bis an den vorherigen Montagen an.

Hier der Terminplan 2017

Mittwoch, 17. Mai 2017,

15.00 -17.00 Uhr

Butterfliegen und Sommervögel

Wir lernen Schmetterlinge in ihrer Umgebung, der Trockenwiese, genauer kennen

Treffpunkt: Katholische Kirche

Mittwoch, 21. Juni 2017,

15.00 -17.00 Uhr

Mittsommerwende Wir feiern Mitsommer im Wald mit Feuer und Stockbrot                                                 

Treffpunkt: Grillstelle im Staffelwald (bei Parkplatz Eingang Staffelwald)

Mittwoch, 19. Juli 2017,

15.00 -17.00 Uhr

Was lebt im Bach? Wir fangen kleine Wassertiere im Bach und beobachten sie mit Becherlupen

Treffpunkt: Parkplatz Nikolauskapelle,  kurz vor Bauernhof Bucheli

Mittwoch, 20. September 2017, 15.00 -17.00 Uhr

«Ein Männlein steht im Walde…» Wir gehen auf Entdeckungstour! Der Wald  

hält Beeren, Pilze und Samen bereit

Treffpunkt: Waldrand oberhalb

Schmiederklinik

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 15.00 -17.00 Uhr

Wir machen  köstlichen Süssmost Wir sammeln Äpfel, waschen und pressen sie zu  Saft und verkosten diesen gleich

 

Treffpunkt: Am Haupteingang

Rheinuferpark

Mittwoch, 15. November 2017, 15.00 -16.30 Uhr

Wir sind Naturkünstler Mit Blättern, Früchten, Samen, die wir sammeln, machen wir Kunstwerke

 

Treffpunkt: Jüdischer Friedhof

 

 

Kindergruppe Gailingen

Der Vorstand

Vorstandsmitglieder von links nach rechts: Reimund Auth (Vorsitzender), Beate Wälder (Betreuung Kindergruppe), Daniel Fleischmann (Öffentlichkeitsarbeit), Ute Geprägs (Schatzmeisterin), Roman Döppler (Koordinator Pflegemassnahmen).

Ansprechpartner: Reimund Auth, Telefon: 07734/26 30, Mail: reimund.auth@bund.net

Gailingen - Die BUND-Ortsgruppe stellt sich vor

Die BUND-Ortsgruppe konnte am 24. April 2015 auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. In dieser Zeit gab es vielfältige Aktivitäten:

  • Am Anfang stand die Erfassung der besonders vielfältigen Flora und Fauna auf der Gemarkung Gailingen (u.a. mit über 20 Wildorchideenarten) v.a. auf den Halbtrockenrasen des Rauhenbergs und in den Feuchtgebieten östlich und westlich des Ortes. Daraus ergaben sich schnell umfangreiche Landschaftspflege-Maßnahmen im Bereich bereits verbuschter oder von Verbuschung bedrohter Flächen, die über viele Jahre z.T. ziemliche Knochenarbeit und viel Schweiß bedeuteten. Ergänzend wurden Ausstellungen und Vorträge u.a. zu „Seltenen Pflanzen in Gailingen“, „Mostkultur – früher und heute“ oder „Die Bedeutung der Streuobstwiesen“ angeboten und durchweg gut besucht.
  • Ein zweiter Schwerpunkt, nämlich Energie, ihre umweltgerechte Erzeugung und Einsparmöglichkeiten, beschäftigt uns ebenfalls von Anfang an und wurde uns in der Folge von  Tschernobyl 1986 immer wichtiger. Selbstverständlich begleiten wir bis heute sehr kritisch die Aktivitäten der schweizerischen NAGRA (Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle) in unserer unmittelbaren Nachbarschaft jenseits der Grenze.
  • Auf Bitten der Gemeinde hat sich die Gailinger BUND-Gruppe 1994 zur Pflege des Jüdischen Friedhofs bereiterklärt und ist bis heute auf diesem besonders wertvollen Orchideenstandort aktiv.
  • Seit 1995 betreiben wir eine Korksammlung und unterstützen damit den Recycling-Gedanken und die Epilepsie-Stiftung in Kehl-Kork.
  • Seit 1998 beteiligen wir uns regelmäßig am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Seitdem können Hunderte Gailinger Kinder aus dem Stegreif Fragen zum Leben der heimischen Fledermäuse beantworten.
  • Im Jahr 2012 richteten wir ein "Hotel" für Mehlschwalben in der Rauhenbergstraße ein. Wir entschlossen uns zu dieser Investition, nachdem wir durch Erhebungen über die letzten drei Jahre festgestellt hatten, dass jedes Jahr weniger von Schwalben selbst gebaute Nester zu finden waren und die Anzahl an Mehlschwalben in Gailingen zurück ging. 2015 ergänzten wir das Hotel mit einer akustischen Lockanlage.
  • Um nicht nur gegen etwas zu sein (nämlich die Atomenergie), sind wir seit 2001 an der Bürgergesellschaft „solarcomplex“ zur Förderung regenerativer Energien in der Region beteiligt. In der Folge konnten wir in Zusammenarbeit mit Gemeinde, Privaten und solarcomplex den Aufbau von Photovoltaikanlagen u.a. auf dem neuen Wasserhochbehälter der Gemeinde und verschiedenen Privathäusern unterstützen.
  • Seit Beginn des letzten Jahrzehnts kam das Thema „Gentechnik in der Landwirtschaft“ immer wieder in Vorträgen, Filmvorführungen und über das Verteilen von Informationsmaterial zur Sprache.
  • Seit Jahren besteht eine gut Zusammanarbeit mit der Gailinger Schule, der wir Naturarbeitshefte sponsern und die unserer Kindergruppe bei besonders schlechtem Wetter Unterschlupf gewährt.
  • Ebenfalls seit Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Schaffhauser Naturschutzverein „Turdus“, der sich v.a. bei der Anlage und dem Ausbau von Feuchtgebieten im Osten von Gailingen und im Staffelwald stark engagiert hat.
  • Nach längerer Vorbereitungszeit gibt es seit 2010 auch in Gailingen eine regelmäßige BUND-Kindergruppe mit der Naturpädagogin Waltraud Kostmann, die von Anfang an gut besucht war und sich großer Beliebtheit erfreut.

    Es sieht nicht so aus, als würde uns die Arbeit ausgehen, und so möchten wir weiterhin zusammen unseren Mitgliedern, Unterstützern, Freunden und Helfern nach dem Motto „Global denken – lokal handeln“ tätig sein.


Ihre Spende hilft.

Suche