Aktuelles aus dem Landkreis


Interreg-Projekt V "Kleingewässer"

Seit letzten Sommer werden von verschiedenen BUND-Gruppen Projekte gestartet, die sowohl neue Kleingewässer als Amphibien-Laichgebiete anlegen als auch bestehende Teiche und Tümpel wieder renaturieren.

Wir werden hier über diese Projekte berichten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BUND-Gruppe Vordere Höri: Anlage von zwei Amphibien-Tümpeln

Bagger bei der Arbeit
Bagger bei der Arbeit
fertiger Laich-Tümpel
fertiger Laich-Tümpel

An dem Streuobstlehrpfad wurden im Frühjahr Laubfösche geortet. Um diesen streng geschützten Tieren auch eine Laichmöglichkeit zu geben, ließ die BUND-Gruppe vordere Höri zwei Laichtümpeln ausbaggern. Aufgrund der natürlichen Nässe in dem Gebiet, liefen die Tümpel in wenigen Stunden bereits voll.

Dieses Projekt wurde bei Interreg zur Förderung angemeldet.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BUND-Gruppe Singen: Aktion im Rahmen des Interreg-Projektes.

Ende Februar traf sich die Singener BUND-Gruppe im Gewann Seewadel (Nähe Sennhof), um zum zweiten Mal für das Interreg-Projektes zu arbeien. Der herrlich sonnige Tag machte das Arbeiten der 7 köpfigen Gruppe leicht. Der Randbereich des Waldsees wurde ausgelichtet, damit ein Bagger Zugang zum Moor findet und dort die dicke Blätterschicht, die sich über viele Jahre angesammelt hat, aus dem See heraus zu schöpfen.

Hierdurch finden Fröschen und Libellen eine offene Wasserfläche vor, die sie als natürlichen Lebensraum für die Fortpflanzung benötigen. Damit ist ein erster Schritt in dem Projekt gemacht, dem weitere folgen werden.

Fachmännische Unterstützung gab es vom Naturschutzzentrum "Westlicher Hegau" durch Eberhard Koch, Karlheinz Guldin und den Praktikanten Luis. Für alle Beteiligten war der Einsatz ein kräftezehrender aber auch gewinnbringender Tag, denn die Arbeit in freier Natur hat allen sichtlich Spaß gemacht.

Die Reisegruppe aus dem Kreis Konstanz
Das Team von der BUND-Gruppe und dem Naturschutzzentrum

Flüchtlinge helfen bei der Schnittaktion am Streuobst-Lehrpfad in Moos

Flüchtlinge helfen beim Reisig-Versorgen am Streuobst-Lehrpfad

Die BUND-Gruppe Vordere Höri hatte bei ihrer Schnittaktion am 27.2. Flüchtlinge mit eingeladen. Es kamen drei Syrer und ein Afghanen.

Bei zwar niedrigen Temperaturen, aber mit Sonnenschein und guter Laune ging die Arbeit flott von der Hand. Die vier Gäste packten beim Sammeln und Versorgen des Reisig so kräftig an, dass am Ende alle großen Reisighaufen abgebaut und auf die Benjes-Hecke verlagert worden waren.

Alle hatten viel Spaß miteinander - auch oder gerade wegen der schwierigen Verständigung. Aber mit Gesten und Vormachen hatte es gut geklappt. Für die Flüchtlinge war dieser ehrenamtliche Einsatz eine willkommene Abwechslung in ihrem Alltag.



Ihre Spende hilft.

Suche